Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von den PRO-Stadt- und Bezirksbeiräten

Alfred Dagenbach, Ursula Dagenbach-Auchter und Heinz Schulz

abgesandt  am 9.3.2018

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 18.018 Fehlende Beantwortung


Sehr  geehrte Damen und Herren,

zu folgender Anfrage an die Stadtverwaltung liegt uns bis heute keine Stellungnahme vor:


Am 16.12.2017 um 12:05:

Bürgerbewegung PRO Heilbronn


An die Stadtverwaltung Heilbronn


Erlebnis Stadtbahn


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Bürger beklagen sich über  fehlende Farbe an Übergängen, wörtlich:

"Was mir und anderen Bewohnern Im Haselter und Anwohnern der B293  schon lange auffällt,  ist der desolate Zustand und die Verwahrlosung der Metallgeländer und Abgrenzungen an Bahnübergängen der Haselter - Siedlung ( insbesonders Helmholtzstrasse). Es sieht dort aus, wie auf einem Schrottplatz und wirft auf die Betreiber der Bahnlinie kein gutes Licht, besonders hinsichtlich BUGA 2019 Heilbronn. Mangelt es an Farbe ? Wie wäre es mit gelb – schwarz gestreift?"

Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach
Stadtrat

Antworten der Verwaltung

Eingang am 13.4.2018

Eingang nach  90 Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein  bürgerfern: haben wir nicht können wir nicht wollen wir nicht 

<*>  im Zusammenhang mit den von Ihnen angesprochenen Metallgeländern und Abgrenzungen an
Bahnübergängen der Haselter-Siedlung haben wir die Zuständigkeiten geprüft.

Diese liegen beim Schienenbaulastträger bzw. Betreiber der Strecke (Albtalverkehrsgesellschaft, kurz AVG), an den wir Ihr Anliegen mit der Bitte um Prüfung und ggf. Regulierung übermittelt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Christiane Ehrhardt
Amt für Straßenwesen


Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)