Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von den PRO-Stadt- und Bezirksbeiräten

Alfred Dagenbach, Ursula Dagenbach-Auchter und Heinz Schulz

abgesandt  am  8.11.2018

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 18.094 Landwehrstraße

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Bürger beklagen sich über Ausweichverkehr durch die Landwehrstraße (für die Mitarbeiter mit mangelnden Heilbronn-Kenntnissen: diese befindet sich im Stadtteil Böckingen zwischen Friedhof Heidelberger und Grünewaldstraße).

Wörtlich:
"... Bei Rückstau in der Heidelberger Straße in Richtung Stadt benutzen seit der Schließung Einfahrt Zellerstraße viele Autofahrer eine Alternativroute.  Diese biegen die Straße (nach der ehemaligen Gärtnerei Widmann) in Richtung Eingang Friedhof ab und fahren dann über die Landwehrstraße weiter. Diese zwei Straßen sind meines Wissens Anliegerstraßen und nicht für den Durchgangsverkehr freigegeben. Auch ist die Landwehrstraße ein gut frequentierter Schulweg für die Grünewaldgrundschule; eine Nachbarin meiner Mutter aus der Platanenstraße hat auf diesen Zustand und die Gefährdung der Kleinkinder hingewiesen...."

 

Wir fragen dazu:

1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2. in welcher Weise kann für Abhilfe gesorgt werden?

 

Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach
Stadtrat

Antworten der Verwaltung

Eingang am 21.12.2018

Eingang nach 43  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein  bürgerfern: haben wir nicht können wir nicht wollen wir nicht 

<*>  hiermit möchten wir auf Ihre Anfrage vom 08.11.2018 eingehen.

Das Linksabbiegen von der Heidelberger Straße in die Zellerstraße ist schon vor vielen Jahren
untersagt worden, um den Schleichverkehr in Richtung Grünewaldschule zu unterbinden.

Weil sich sehr viele Verkehrsteilnehmer leider nicht an die dortige Beschilderung und Markierung hielten, die Überwachungsmaßnahmen der Polizei nur temporär griffen, wurden, im Einvernehmen mit dem Polizeirevier Böckingen, Leitschwellen angeordnet.

Dieses führt offensichtlich dazu, dass manche Fahrzeugführer andere Schleichwege suchen und finden.

Die Landwehrstraße ist bereits als Anliegerstraße beschildert.

Diese Beschilderung wird ebenfalls ignoriert.

Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass sich die Gesamtverkehrssituation in dem von Ihnen genannten Bereich nach Beendigung der Baumaßnahme Sonnenbrunnen wieder normalisieren wird. Wir werden die Verkehrsströme dann erneut prüfen und ggf. entsprechende Maßnahmen einleiten. Das Amt für Straßenwesen wird mit dem Polizeipräsidium Heilbronn in Kontakt treten und darum bitten diesen Bereich punktuell zu kontrollieren.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Ehrhardt
Amtsleiterin
Amt für Straßenwesen


LeserFORUM - Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)