Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von den PRO-Stadt- und Bezirksbeiräten

Alfred Dagenbach, Ursula Dagenbach-Auchter und Heinz Schulz

abgesandt  am  8.11.2018

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 18.093 Hohlweg Klingenberg

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


Bürger beklagen sich über die mangelhafte Beleuchtung des täglich insbesondere von 6- bis 10-jährigen Grundschülern aus dem Ortskern als Schulweg benutzten Hohlweges, der vom Backhausplatz  zur Grundschule in Klingenberg führt.

Dieser Zustand sei in der nun beginnenden dunkleren Jahreszeit auch aus Sicherheitsgründen verbesserungswürdig.

Wir fragen dazu:

1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2. in welcher Weise kann für Abhilfe gesorgt werden?


Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach                Ursula Dagenbach-Auchter
Stadtrat                                           Bezirksbeirätin

Antworten der Verwaltung

Eingang am 5.12.2018

Eingang nach 28  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein  bürgerfern: haben wir nicht können wir nicht wollen wir nicht 

<*> herzlichen Dank für Ihre Anfrage zur Schulwegbeleuchtung im Hohlweg im Stadtteil Klingenberg.

In Ihrer Anfrage berichten Sie über die mangelhafte Beleuchtung des als Schulweg genutzten
Hohlweges, der vom Backhausplatz zur Grundschule in Klingenberg führt.

Das Straßenverzeichnis für die Stadt Heilbronn führt in Klingenberg keinen Hohlweg auf. Ihrer
Beschreibung nach haben wir den Fußweg vom Backhausplatz / Felsenstraße zur Grundschule
identifiziert und die Beleuchtungseinrichtungen dort überprüft.

Zum Zeitpunkt der Überprüfung waren die Beleuchtungseinrichtungen in Betrieb und In voller
Funktion: Wir sehen daher aktuell von weiteren Maßnahmen im beschriebenen Bereich ab.

Mit freundlichen Grüßen

Christiäne Ehrhardt
Amtsleiterin
Amt für Straßenwesen


LeserFORUM - Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)