Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von den PRO-Stadt- und Bezirksbeiräten

Alfred Dagenbach, Ursula Dagenbach-Auchter und Heinz Schulz

abgesandt  am  21.5.2018

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 18.039 Zugeparkte Autoabstellplätze

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Bürger beklagen sich über zugeparkte Autoabstellplätze im Halteverbot vor dem Gebäude Großgartacher Straße 190

hier am 18.5.2018, siehe [nur im Original] beigefügte Bilder.

 

Wörtlich per Whatsapp am 18.5.2018 um 17:18 Uhr:

"... Stehen jeden Tag da, wir haben keine Möglichkeit, wegzufahren, sagen wir etwas, gibt es nur Streit, Das wollen wir nicht mehr hinnehmen...."

Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach
Stadtrat

Antworten der Verwaltung

Eingang am 24.8.2018

Eingang nach 93  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein   könnte besser sein

<*>  besten Dank für Ihre Hinweise auf zugeparkte Autoabstellplätze im Bereich vor dem Gebäude
Großgartacher Straße 190.

Auch in diesem Bereich gelten unsere mit Antwortschreiben vom 22.05.2018 gemachten Ausführungen zur Feuerwehrzufahrt Großgartacher Straße 208. Demnach kontrolliert der Städtische Vollzugsdienst bereits verstärkt im Straßenverlauf der Großgartacher Straße die öffentlichen Verkehrsflächen, also Straße und Gehwege. Auf privaten Grundstücksflächen hingegen ist es Sache der jeweiligen Grundstückseigentümer, die Nutzung zu regeln.

Der Städtische Vollzugsdienst hat in den letzten Wochen bei seinen Kontrollen in der Großgartacher
Straße bereits mehrere Fahrzeuge, die dort auf öffentlicher Verkehrsfläche entgegen den Regelungen der Straßenverkehrsordnung abgestellt waren mit schriftlichen Verwarnungen versehen.

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung

Michael Pfleger

Ordnungsamt


 

Replik dazu:

... vielen Dank für die Nachricht zu unserer Anfrage vom 21.05.2018 wegen zugeparkten Autoabstellplätzen im Bereich vor dem Gebäude Großgartacher Straße 190.

Erlauben Sie uns den Hinweis, daß Ihre Ausführungen nicht mit den Problemen der Feuerwehrzufahrt Großgartacher Straße 208 zu vergleichen ist.
Im Fall Großgartacher Straße 190 handelt es sich nicht um eine private Feuerwehrzufahrt, sondern um das Zuparken der Zufahrt zu Autoabstellplätzen auf einer öffentlichen mit Halteverbot belegten Gehwegfläche. ...

Erneute Antwort:

<*>  Sie haben Recht: Hier handelt es sich um Gehwegbereich und somit öffentliche Verkehrsfläche.

Wir kontrollieren täglich. Hierbei wird jeweils der gesamte Verlauf der Großgartacher Straße kontrolliert.

Am letzten Wochenende konnten unsere Mitarbeiter im Bereich Großgartacher Str. 190 keinen Falschparker feststellen.

Es wäre für uns hilfreich, wenn von Seiten der Anwohner ein kurzer telefonischer Hinweis (56-2050) erfolgt, sobald dort verkehrswidrig geparkt wird. Wir werden dann umgehend einen Mitarbeiter vor Ort schicken. An Wochenenden sowie Nachts melden sich unsere Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes bei der Polizei an. Insofern kann auch zu diesen Zeiten über die telefonische Information der Polizei ein Aussendienstmitarbeiter des Ordnungsamtes vor Ort tätig werden.

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung

Michael Pfleger

Ordnungsamt

27.8.2018


Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)