Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von den PRO-Stadt- und Bezirksbeiräten

Alfred Dagenbach, Ursula Dagenbach-Auchter und Heinz Schulz

abgesandt  am 6.3.2018

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 18.017Schmierereien in Heilbronn

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bürger beklagen sich über die zunehmenden Schmierereien in Heilbronn und der seit Jahren festzustellenden Untätigkeit bei den städtischen Betrieben bei der Beseitigung von Ursachen und den überall sichtbaren optischen Schandflecken.
Besonders wird dabei darauf hingewiesen, daß dies im Rahmen der Bundes-Gartenschau schon im Bereich des Hauptbahnhofs - aber auch in allen anderen Bereichen der Stadt  - keine gute Visitenkarte der veranstaltenden Stadt Heilbronn abgeben würde.
Seit Jahren liegen den Berichten der engagierten Bürgern zufolge interessante Vorschläge vor, aber offensichtlich interessiert sich niemand dafür oder fühlt sich zuständig.
Hervorstechend sind die Verteilerkästen der HVG/ZEAG, aber auch die Pump-Stationen und Wasserhäuschen der Stadtwerke.
Von den übrigen Graffiti Schmierereien an Gebäuden und Denkmälern ganz abgesehen.

Wir fragen dazu:
a) Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung zu diesem in der Tat immer mehr um sich greifendem Problem grundsätzlich ab?
b) Was  unternimmt die Verwaltung, um eine Ausweitung und ein Fortbestehen während bzw. kurz vor Beginn der BUGA zu unterbinden und zu beseitigen?
c) Wer ist an Meinungen und Ideen seitens der Bürger in der Verwaltung eine mögliche Koordinierungsstelle für Lösungsansätze und Vorschläge?

Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach
Stadtrat

Antworten der Verwaltung

Eingang am 26.3.2018

Eingang nach 20  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein    bürgernah: Danke!

<*>  die Stadt Heilbronn ist seit Jahren bemüht, Schmierereien möglichst schneIl zu beseitigen. Oberste Priorität haben dabei Parolen mit faschistischem und linksextremistischem Hintergrund oder auch weitere menschenverachtenden Äußerungen.

Diese Schmierereien wurden bisher i.d.R, von Firmen im Auftrag der Stadt beseitigt.

Mittlerweile hat das Betriebsamt der Stadt durch den Erwerb eines Sandstrahlgerätes auch selbst die Möglichkeit, hier unverzüglich einzugreifen.

Nur durch eine schnelle Beseitigung kann nach Auffassung der Verwaltung eine weitere Ausbreitung von derartigen Vorgängen unterbunden werden.

Koordinierende .Stelle in der Verwaltung ist das Grünflächenamt, da viele Schmierereien im öffentlichen Freiraum getätigt werden.

Ihren Hinweis auf das BUGA-Jahr und alle daraus resultierende höhere Bedeutung und Aufmerksamkeit nehmen wir sehr ernst.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Han-Peter Barz

Grünflächenamt


Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)