Bürger helfen Bürgern

- Initiativen der Stadträte der AfD-Fraktion
Dr. Raphael Benner, Franziska Gminder MdB, Holm Plieninger, Michael Seher
und Alfred Dagenbach

abgefragt  am  9.2.2023

Ihr Anliegen mitteilen

An den Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn

*23.003 Waldparkplätze


Sehr geehrter  Herr Oberbürgermeister,


ein Bürger beklagt den Zustand der Waldparkplätze, wörtlich:

"... seit Jahresbeginn war ich einige Male zu einer Feier  eingeladen.
Die Feier waren immer im Jaegerhaus, es ist sehr schön gestaltet und man  wird ganz hervorragend bedient.
Nur ist ein sehr grosser negativer Zustand dort vorhanden, es sind die Waldparkplätze
Die AUTOS stehen im Dreck, fast schlammig. Der Fussweg zum Jaegerhaus ist sehr uneben, schlammig und ohne Beleuchtung. Dies ist füer alte u. junge Gäste eine Zumutung, nein es ist eine Schande für eine Universitätsstadt Heilbronn. Bei unseren Feiern waren Gaeste aus verschiedenen Staedte Deutschland, diese haben nur den Kopf geschüttelt  über die Zustände dort.
 Frage hat die Unistadt HN kein Geld mehr für eine angemessene Beleuchtung und für Einschotterung mit Hackschnitzel? ..."

Dazu wird um Beantwortung folgender Fragen gebeten:

 

1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2. in welcher Weise kann für Abhilfe gesorgt werden?


Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Vielen Dank.

 

AfD-Fraktion:
Dr. Raphael Benner | Franziska Gminder MdB aD| Michael Seher | Alfred Dagenbach
MdL aD| Holm Plieninger

Antworten der Verwaltung

Eingang am 10.3.2023

Eingang nach 28  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein    könnte besser sein als PDF beantwortet

<*>  zum Jägerhaus gehören ca, 30 asphaltierte Parkplätze entlang der Donnbronner Straße, von denen aus auch der Fußweg zum Jägerhaus asphaltiert ist. Diese Parkplätze stehen überwiegend auch im
Eigentum des Jägerhaus-Eigentümers.

Bei den geschotterten Parkplätzen handelt es sich dagegen ausdrücklich um Wald parkplätze im Eigentum der Stadt, die bewusst weder asphaltiert noch beleuchtet werden. Waldparkplätze sind generell nicht beleuchtet. Der Belag wird nach Bedarf mit Schotter saniert, was für das Jahr 2023 vorgesehen ist. Ein Aufbringen von Hackschnitzeln wäre kontraproduktiv, da diese im
Zersetzungsprozess erst recht einen schlammigen Zustand verursachen würden.



LeserFORUM:  Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)  Mehr