Bürger helfen Bürgern

- Initiativen der Stadträte der AfD-Fraktion
Dr. Raphael Benner, Franziska Gminder MdB aD,
Dirk Schwientek, Michael Seher
und Alfred Dagenbach MdL aD

abgefragt  am  16.7.2022

Ihr Anliegen mitteilen

An den Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn

 

* 22.047 Krankenhaus-Essen

Sehr geehrter  Herr Oberbürgermeister,

von Patienten der SLK-Kliniken wird immer wieder über die dort verabreichte billigste Massenverpflegung Kritik geübt:

  • Das Essen sei wie eine "Einheitspampe" und sehe schon unappetitlich aus.
  • Der bei der Bestellung ausgedrückte Wunsch nach vegetarischem Essen interessiere nicht und werde häufig ignoriert - eine Verwechslung könne nicht sein, weil auf jedem "Paket" der Name des Patienten stehe.
  • Demgegenüber erfahren muslimische  Patienten offenbar Sonderbehandlungen, denn deren individuellen Essenswünsche würden durchaus berücksichtigt.
  • Auch von Seiten des Personals erfreue sich das Essen nicht der größten Beliebtheit, das auch sie serviert bekämen.
  • Damit stehe bei den dafür Verantwortlichen nicht das Patientenwohl im Mittelpunkt, sondern die Gewinnmaximierung des zum Geschäftsmodell erhobenen "Kundendienstes" an den Patienten.
  • Ausdrücklich wird in diesem Zusammenhang immer wieder die Zufriedenheit über das Personal selbst betont - die Mängel betreffen ausschließlich o.g. Punkte.
  • Damit treffe auch für die im Besitz von Stadt- und Landkreis befindlichen SLK-Kliniken der Inhalt einer Sendung des Deutschlandfunkes zum Thema "Krankenhaus-Essen - Möglichst billig und oft ungesund" zu, in dem es eingangs heißt: "Krankenhäuser machen manchmal nicht gesund, sondern erst recht krank. Das gilt meist auch für das Klinik-Essen, kritisiert die Autorin Annette Jensen. Die servierte Fertigkost mache Menschen anfälliger für Infekte und Wunden heilten schlechter."

 Unterdessen ist bekannt, daß es in den Kliniken dazu eine Befragung (durch die Hochschule?) gibt.

Dazu wird um Beantwortung folgender Fragen gebeten:


1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2.1 wann wird die genannte Befragung beendet und liegen dann die Ergebnisse vor;

2.2. werden die Ergebnisse dieser Befragung veröffentlicht;
3. in welcher Weise wird für Abhilfe gesorgt werden?


Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Alfred Dagenbach
Stadtrat - AfD-Fraktion

dagenbach@t-online.de
Telefon: 07131-920500

AfD-Fraktion: Dr. Raphael Benner | Franziska Gminder MdB aD | Dirk Schwientek | Michael Seher | Alfred Dagenbach MdL aD

Antworten der Verwaltung

Eingang am
4.8.2022

Eingang nach 18  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein   bürgerfern: haben wir nicht können wir nicht wollen wir nicht 

<*>  vielen Dank für Ihr Schreiben vom 16. Juli 2022, welches ich gerne beantworten möchte.


Die SLK-Kliniken sind stets bestrebt ein hohes Maß an Qualität in der Patientenversorgung zu gewährleisten.

Dieser Grundsatz gilt auch für die Speiseversorgung der Patienten; sowie die der Mitarbeiter der SLK-Kliniken. So erfolgt die Produktion vieler Bestandteile der angebotenen Mahlzeiten, für den stationären Betrieb und der Personalkantinen, in der Produktionsküche der Fachklinik Löwenstein.

Im Zuge der Förderung der Regionalität werden in vielen Bereichen die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten angestrebt und kontinuierlich ausgebaut.

Insgesamt fallen überdurchschnittliche Kosten für die Beköstigungstage, insbesondere durch den Einkauf von regionalen Produkten, an.

Die Kritik zur billigen Essensqualität weise ich hiermit zurück.

Als erste Küche eines Klinikverbundes in Baden-Württemberg wurden die SLK-Kliniken mit dem Gütesiegel „Schmeck den Süden“ zertifiziert.

Hauptkriterium für die Zertifizierung ist das tägliche Angebot von mindestens zwei Komponenten regionaler Herkunft.
Während des stationären Aufenthalts werden die Patienten von Serviceassistenten zur eigenen Zusammenstellung ihrer Mahlzeiten aus den verschiedenen Komponenten des tagesaktuellen Angebotes befragt, sofern aus medizinischer Sicht keine Einschränkungen vorliegen.

Zudem beinhaltet das Sortiment täglich vegetarische Mittagsgerichte und eine Vielzahl an vegetarischen Komponenten für Frühstück und Abendessen.

Darüber hinaus erfolgen stetige Optimierungen basierend auf den Ergebnissen aus Patientenbefragungen zu Qualität und Zufriedenheit.
Rubrik Speiseversorgung im Verbunddurchschnitt.

Eine weitere Patientenbefragung wurde im Rahmen eines SLK-internen Projektes der Umweltkommission zur nachhaltigen Speiseversorgung in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Heilbronn durchgeführt.

Das Bestreben der SLK-Kliniken ist die Ermöglichung eines gesunden, abwechslungsreichen sowie klimaschonenden Speiseangebots und die Reduktion der Speiseabfälle in der Klinikversorgung.
Ich hoffe, dass die vorliegenden Informationen Ihre Bedenken adressieren konnten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Harry Mergel

Oberbürgermeister

 


Replik

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

mit dieser Beantwortung gehe ich nicht konform.

Die darin aufgezeigte Theorie entspricht nicht der Praxis und beantwortet die gestellten Fragen leider nur beschönigend und ausweichend.

Wir können auch einmal eine Patientenbefragung dazu starten.

Ich bitte doch um sachgerechte Beantwortung der gestellten Fragen und zusätzlich der Frage:

 

.- Wer ist übergeordnete Kontrollinstanz?

 

Mit freundlichen Grüßen

Alfred Dagenbach

5.8.2022

 



LeserFORUM:  Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)  Mehr