Bürger helfen Bürgern

- Initiativen der Stadträte der AfD-Fraktion
Dr. Raphael Benner, Franziska Gminder MdB,
Dirk Schwientek, Michael Seher
und Alfred Dagenbach

abgesandt  am 
28.5.2021

Ihr Anliegen mitteilen

An den Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn

 

 

* 21.054 "Feldschutz"


Sehr geehrter  Herr Oberbürgermeister,


die Landwirtschaft beklagt immer wieder die Verunreinigung ihrer Felder durch Hundekot.
Der Gemeinderat der  Stadt Heilbronn hat nicht zuletzt deshalb 10 Geringverdienerjobs für den Feldschutz beschlossen.
Dennoch gibt es immer wieder Klagen von Landwirten, hier wörtlich unter Beifügung von Bildern:
"...hier das Ergebniss von einem Flurstück im Steinweg alles am selben Tag vormittags. Feldpolizei vor Ort Fehlanzeige, So sieht es aus, wenn die Stadt Heilbronn am falschen Fleck spart. Aber wir laufen nur hinein, so wie unsere Aushilfen.
 Auch bei den anderen Kollegen, so wie Landwirte und Gärtner sieht es nicht besser aus.
 Wir produzieren Lebensmittel. ..."
Dazu wird um Beantwortung folgender Fragen gebeten:

 

1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2. wie viele "Feldschützer" sind derzeit im Einsatz;

3. wie viele Stunden/Monat verbringen diese in der Feldflur jeweils;

4. welche "Erfolgsquote" in Fallzahlen und finanziell können diese nachweisen, vor allem unter den immer wieder zu hörenden Angaben, man sehe diese nie?

 

Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Alfred Dagenbach
Stadtrat - AfD-Fraktion

dagenbach@t-online.de
Telefon: 07131-920500

AfD-Fraktion:

Dr. Raphael Benner | Franziska Gminder MdB | Dirk Schwientek | Michael Seher | Alfred Dagenbach  

 

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und löschen Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail und der darin enthaltenen Informationen sind nicht gestattet. Ihre eMail-Adresse ist in unserer Kontaktdatenbank gespeichert. Ihre Daten werden ausschließlich für die Versendung unserer Informationen verwendet. Wenn Sie von uns nichts mehr lesen möchten, dann senden Sie uns diese eMail mit dem Vermerk "abbestellen" zurück. Danke..

Antworten der Verwaltung

Eingang am 2.7.2021

Eingang nach 34  Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein    könnte besser sein

<*>  vielen Dank für Ihre Anfrage vom 28.05.2021 zur Tätigkeit des Feldschutzes.

Die Beschäftigten des Feldschutzes achten neben vielen anderen Tätigkeitsschwerpunkten im
Außenbereich auch auf die sachgerechte Entsorgung von Hundekot. Regelmäßig entstehen
Gespräche mit Hundehalterinnen und Hundehaltern, wobei diese auf die Problematik mit Hundekot
hingewiesen und entsprechend sensibilisiert werden. In bislang fünf Fällen konnten in diesem Jahr
Hundehalterinnen bzw. Hundehalter wegen der unterlassenen Entsorgung des Hundekots angezeigt
werden. Es wurde jeweils ein Bußgeld in Höhe von 140 Euro festgesetzt.

Beim städtischen Ordnungsamt sind zehn Feldschützerinnen und Feldschützer beschäftigt. Es handelt sich dabei um geringfügige Beschäftigungsverhältnisse. Die Beschäftigten sind in der Regel in Doppelstreifen etwa 20 Stunden pro Monat im Dienst. Da in geringem Umfang auch im Innendienst Tätigkeiten anfallen, kann jedoch nicht die gesamte Dienstzeit in der Feldflur abgeleistet werden.

Konkrete Hinweise über Probleme mit Hundekot nimmt das Ordnungsamt gerne auch telefonisch
unter der Rufnummer 07l31/56-2050 entgegen, um zielgerichtete Kontrollen durchführen zu können .

Freundliche Gerüße

Harry Mergel

Oberbürgermeister


LeserFORUM:  Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)  Mehr