Bürger helfen Bürgern

- Initiativen der Stadträte der AfD-Fraktion
Dr. Raphael Benner, Franziska Gminder MdB,
Dirk Schwientek, Michael Seher
und Alfred Dagenbach

abgesandt  am 
17.4.2020

Ihr Anliegen mitteilen

An den Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn

 

20.036 Leinenpflicht für Hunde

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Landwirte beklagen sich zunehmend darüber, dass Hundehalter ihre Hunde in der Feldflur in
frisch gesäte Äcker und auch während der Vegetationsperiode dort nicht nur laufen, sondern
auch ihre Notdurft verrichten lassen. Schon die Lebensmittelhygiene ist dadurch gefährdet.
Die derzeit gültige Polizeiverordnung untersagt ein solches Verhalten bisher nicht
ausreichend. Die von der Stadt eingesetzten Feldhüter haben dagegen keine Handhabe.

Wir beantragen, die Polizeiverordnung der Stadt Heilbronn zur Aufrechterhaltung der
öffentlichen Sicherheit und Ordnung und zur Abwehr von umweltschädlichem Verhalten
(Allgemeine Polizeiverordnung - APoVO) vom 18. Dezember 2015 in § 14 [Gefahren durch
Tiere] in Absatz 3 und 4 wie folgt zu ändern (Änderungen fett):

(3) Ansonsten dürfen Hunde ohne Begleitung einer aufsichtsfähigen Person, die auf das
Tier jederzeit einwirken kann, nicht frei herumlaufen.
Personen, die einen Hund führen, haben ihn von öffentlichen Spielplätzen, Sportplätzen und vom Schulgelände fernzuhalten sowie während der Vegetationsperiode vom 1. März bis 31. Oktober im landwirtschaftlich genutzten Bereich an der Leine zu führen.

(4) Der Halter oder Führer eines Hundes hat dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft
nicht auf öffentlichen Straßen, insbesondere Gehwegen sowie anderen den Fußgängern
vorbehaltenen öffentlichen Verkehrsflächen, in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen,
auf Spiel- oder Sportplätzen oder in fremden Vorgärten sowie in der Feldflur verrichtet.
Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen und ordnungsgemäß,
grundsätzlich im privaten Restmüll, zu entsorgen. Ausnahmsweise kann die
Entsorgung bei Nutzung von verschlossenen, witterungsfesten Leichtverpackungen
in öffentlichen Abfallkörben erfolgen.

Unterzeichner:
Dr. Raphael Benner | Franziska Gminder MdB | Dirk Schwientek | Michael Seher | Alfred Dagenbach

Antworten der Verwaltung

Eingang am

Eingang nach   Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein als PDF beantwortet noch nicht beantwortet bürgerfern: haben wir nicht können wir nicht wollen wir nicht könnte besser sein bürgernah: Danke!

<*>  - es liegt noch keine Antwort vor -


LeserFORUM:  Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)  Mehr