Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von PRO-Stadtrat Alfred Dagenbach und den Bezirksbeiräten

Ursula Dagenbach-Auchter, Heinz Schulz und Fred Steininger

abgesandt  am 
25.06.2019

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 19.050 Friedrichstraße

Sehr geehrte Damen und Herren,


Bürger beklagen sich über die Verhältnisse im Bereich der Friedrichstraße östlich der Friedensstraße.

Es sammle sich Müll auf dem Gehweg  (Bild Friedrstr_01), Blüten im Frühsommer und Blätter im Herbst verschmutzen nicht nur die Straße, sondern verstopfen auch die Dachrinnen (Bilder Friedrstr_02/03).

Die täglich deshalb notwendig werdende Reinigung der Gehwege vor den Häusern nehme man hin, ein Verständnis dafür, daß die Anwohner zu teuren Aufträgen zur Reinigung ihrer Dachrinnen gezwungen seien, könne nicht aufgebracht werden.

Ursache sind die sehr hohen Bäume in der Straße (Bild Friedrstr_05), wobei diese auch schon Wurzelschößlinge bilden, die den Unterwuchs verdrängen (Bild Friedrstr_06) [Bilder nur im Original]

 

Wir fragen dazu:

1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2. in welcher Weise kann für Abhilfe gesorgt werden?


Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach
Stadtrat

Antworten der Verwaltung

Eingang am 5.7.2019

Eingang nach 10 Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein  könnte besser sein

<*> es ist dem Grünflächenamt bewusst, dass die Götterbäume in der Friedrichstraße einen gewissen Pflegeaufwand auch bei den Anwohnern verursachen.

Die natürlichen Lebensäußerungen von Bäumen wie Blüten, Laub usw. lassen sich jedoch durch
Schnittmaßnahmen nur begrenzt zurückhalten, sodass das Grünflächenamt um Verständnis bittet
diesen Umstand hinzunehmen.

Bei den regelmäßig stattfindenden Pflegemaßnahmen wird immer versucht, möglichst die Fassaden
und Dächer so gut es geht freizuhalten von Überhang. Dies werden die Baumpfleger des Betriebsamtes auch bei der nächsten turnusmäßigen Pflegemaßnahme so durchführen.

Die regelmäßige Reinigung von Dachrinnen kann die Stadt leider nicht erfüllen.

Wir können Ihnen zusagen, dass die Baumbeete in der nächsten Zeit gepflegt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Peter Barz
Grünflächenamt


LeserFORUM:  Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)  Mehr