Bürger helfen Bürgern

- Initiativen von PRO-Stadtrat Alfred Dagenbach und den Bezirksbeiräten

Ursula Dagenbach-Auchter, Heinz Schulz und Fred Steininger

abgesandt  am 
3.6.2019

   Ihr Anliegen mitteilen

An die Stadtverwaltung Heilbronn

 

* 19.047 Naturfrevel

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Bürger beklagen einen Frevel an der Natur, wörtlich:

"... am 29.05.2019 stellte wir fest, dass die Uferböschung am Kanal zwischen Kölle und Schleuse total abgemäht ist. Dort blühten Salbei, Klatschmohn, Kamille, Disteln, Spitzwegerich, Butterblumen, u.v.m. Die Bienen schwirrten nur so herum und sammelten fleißig.

Warum wird uns gepredigt man möge alles möglich Blühende pflanzen, wenn dort ein Uferstreifen von ca. 500mIm schönsten Blütenkleid abgemäht wird. Ich weiß nicht wer für diesen Frevel verantwortlich ist, deswegen schreibe ich Ihnen, vielleicht können Sie dies weitergeben. ..."

Wir fragen dazu:

1. Welche Stellungnahme gibt die Stadtverwaltung dazu ab;

2. wer ist dafür verantwortlich;

3. in welcher Weise kann künftig für Abhilfe gesorgt werden?

Im Rahmen einer nachhaltigen und sparsamen Haushaltsführung und einer umweltfreundlichen Reduzierung des Papierverbrauchs bitten wir um Abhilfe, Stellungnahme und Rückantwort per zeit- und kostensparenden einfachem eMail. 


 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bürgerbewegung

PRO Heilbronn

 

Alfred Dagenbach
Stadtrat

Antworten der Verwaltung

Eingang am

Eingang nach   Tagen

Antwort mußte gescannt werden, weil nicht zeit- und kostenbelastend nicht mit per erbetenen einfachemeMail geantwortet wurde. Es kann daher auch fehlerbehaftet sein noch nicht beantwortet bürgerfern: haben wir nicht können wir nicht wollen wir nicht könnte besser sein bürgernah: Danke!

<*>  - es liegt noch keine Antwort vor -


LeserFORUM:  Ihre Meinung dazu (bitte mit angeben, auf welchen Beitrag sich Ihre Meinung bezieht)  Mehr