Bürgerhaus Böckingen
Programmiertes Fiasko
Dagenbach: Scheitern überrascht nicht

 Der Seehein wartet und wartet ... >

10.5.2013 - "Das Scheitern der Verpachtung der Bürgerhaus-Gastronomie war absehbar und überrascht uns keinesfalls", resümiert PRO-Heilbronn-Stadtrat Alfred Dagenbach über die Bekanntgabe der Heilbronner Verwaltungsspitze, daß der avisierte Pächter "wie von uns vorausgesagt nun doch wieder abgesprungen ist".
Alfred Dagenbach wirft der Heilbronner Rathaus-Spitze vor, keinerlei Interesse an einem erfolgreichen Betrieb des Bürgerhauses zu haben: "Es steht in direkter Konkurrenz zum auch nicht ausgelasteten Maybach-Saal der Harmonie, der sich als eine der vielen schöngeredeten Fehlinvestitionen der Himmelsbach-Ära erwiesen hat."
Dazu gehöre auch die Strategie, das Haus per Catering zu betreiben, der sich Berichten veranstaltender Vereine zufolge vielfach als nicht zufriedenstellend erwiesen hat.  Die Versorgung der Rombach-Zimmer falle damit gleich ganz unter den Tisch. "Damit wird das Bürgerhaus und seine Attraktivität systematisch weiter abgewürgt," erklärt Alfred Dagenbach dazu und gibt auch der Mehrheit im  Kommunalpolitischen Arbeitskreis Böckingen eine Mitschuld, der sich nicht zuletzt bei diesem Vorgang als zahnloser Papiertiger  erwiesen hat.: "Im Gegensatz zur üblichen Darstellung in der Tageszeitung besteht der Kommunalpolitischen Arbeitskreis Böckingen nicht nur aus den Vertretern von CDU und SPD. Richtig ist aber, daß diese - im Gegensatz zum Neckargartacher Pendant - nicht entschiedener gegen die von ihnen mitgetragene Verwaltungsspitze auftreten, sondern sich auf Berichten über deren Wünsche beschränken. Ihr Einfluß in ihren Fraktionen tendiert gegen Null. Darüber hilft auch kein noch so gut gespieltes vordergründiges Aufregen hinweg."
"Unsere mehrfachen Hinweise, daß sich kein Verpächter finden werde, der ein unwägbares Risiko mit ungeklärten Umbaumaßnahmen auf sich nimmt, haben sich damit leider in einer für den größten Heilbronner Stadtteil untragbaren Weise bestätigt", so Alfred Dagenbach.


Stand:

Unser Programm für unser Land, Heilbronn und das Unterland. Machen Sie mit!

Bürgerbewegung e.V.
PRO Baden-Württemberg

1.Vorsitzender: StR Alfred Dagenbach - 2.Vorsitzende: AltStR Dr. Christian Haellmigk, StR Heiko Auchter
Eingetragen beim Amtsgericht Heilbronn - Registergericht - am 11.7.2006 unter dem Aktenzeichen VR 3202

Bankverbindung: Volksbank Heilbronn eG Kto.: 314 501 002 BLZ: 62090100
IBAN: DE66620901000314501002 - BIC: GENODES1 VHN

Steuernummer beim Finanzamt Heilbronn: 065209-14336
Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich abzugsfähig

kostenlose counter

von buecher-zeitschriften.com


kostenlose counter
von buecher-zeitschriften.com